Herzlich willkommen auf unserer Seite!

Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten den SPD-Kreisverband Fichtelgebirge und unsere Aktivitäten vorstellen. Sie finden auch  Links zu den Organisationen und Gliederungen der SPD auf allen politischen Ebenen. Wir berichten hier über aktuelle Ereignisse und SPD-Veranstaltungen in Land, Bund und natürlich aus dem Landkreis Wunsiedel i.F. Sollten Sie Interesse an unserer Arbeit haben und die SPD Fichtelgebirge näher kennenlernen wollen, dann melden Sie sich bei uns. Wir stehen Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Für eine Heimat mit Zukunft.

Ihr Jörg Nürnberger
1. Vorsitzender

 
 

Kreisvorstand Ergebnis der Umfrage zur Großen Koalition

Liebe Genossinnen und Genossen,

unsere Emailumfrage zum Thema, ob wir mit der Union weiter über eine GroKo verhandeln sollen oder nicht, ist beendet. 123 von Euch haben teilgenommen. Das zeigt Euer Rieseninteresse an dieser Frage. Am meisten freut mich, dass viele von Euch nicht nur einfach "ja" oder "nein" geantwortet haben, sondern ihr mir ausführlich Eure Standpunkte mitgeteilt habt. Ich werde Eure Gedanken mit nach Bonn nehmen und in meine Entscheidung einfließen lassen.

Ihr habt wie folgt abgestimmt:

  • Weiterverhandeln: 58
  • Keine GroKo: 63
  • Enthaltungen: 2

Ein knappes Ergebnis also gegen eine weitere GroKo.

Ein schönes Wochenende wünsch ich Euch. Ich melde mich regelmäßig vom Parteitag in Bonn.

Glück auf
Euer Jörg

Veröffentlicht am 19.01.2018

 

Steuern & Finanzen MdL Inge Aures: Landkreis Wunsiedel bekommt 2,7 Millionen Euro Bedarfszuweisungen

Positive Nachrichten auch für die Städte und Gemeinden im Landkreis: Zuwendungen von insgesamt knapp 25 Millionen Euro

 

Der Bayerische Landtag hat heute die Informationen über die Verteilung der Bedarfszuweisungen/Stabilisierungshilfen an die bayerischen Gemeinden und Landkreise für das Jahr 2017 erhalten. Wie Landtagsvizepräsidentin Inge Aures erfahren hat, bekommen auch die Kommunen im Landkreis Wunsiedel Bedarfszuweisungen. Der Landtag hat dafür insgesamt – wie im Vorjahr auch – die Rekordsumme von 150 Millionen Euro bereitgestellt. MdL Inge Aures ist über diese für die Region guten Nachrichten auch deshalb froh, weil die Erhöhung der Bedarfszuweisungen/Stabilisierungshilfen eine langjährige und nachdrückliche Forderung der SPD-Landtagsfraktion ist, um Kommunen in Sondersituationen besser unterstützen zu können.

 

Veröffentlicht am 24.10.2017

 

MdB und MdL Schwimmbadsanierungen in Bayern: Ankündigungen der Staatsregierung müssen schnell Fakten folgen

Anfrage der SPD-Fraktion zeigt dramatische Entwicklung beim Schwimmbadsterben in Bayern – Landtagsvizepräsidentin Inge Aures: „Staatsregierung hat lange genug tatenlos zugeschaut“
Im Landkreis Wunsiedel sind derzeit 8 Schwimmbäder sanierungsbedürftig bzw. dringend sanierungsbedürftig, nämlich das Waldschwimmbad Kirchenlamitz, das Schwimmbad Niederlamitz, das Hallenbad Marktredwitz, das Freibad Grünauermühle Schönwald, das Hallenbad Selb, das Naturschwimmbad Selb, das Freibad Weißenstadt und die Kleinschwimmhalle Wunsiedel.

Veröffentlicht am 18.10.2017

 

Gesundheit Problematische Hausarztsituation im Landkreis Wunsiedel

Landtagsvizepräsidentin Inge Aures: Situation nicht unterschätzen

„Als ich die Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns erhalten habe, bin ich aus dem Staunen erst einmal nicht mehr herausgekommen“, betonte Landtagsvizepräsidentin Inge Aures, als sie von der Kassenärztlichen Vereinigung Informationen über die hausärztliche Versorgung im Landkreis Wunsiedel erhalten hat.
Demnach waren in der sog. Bedarfsplanungsarztgruppe Hausärzte Selb (dazu gehören Selb, Schönwald, Marktleuthen, Höchstädt i. F. und Thiersheim) 38,9 Prozent der Hausärzte 60 Jahre und älter. Das Durchschnittsalter der Hausärzte in diesem Planungsbereich liegt bei 59,3 Jahren (zum Vergleich in Bayern: 54,9 Jahre). Noch besorgniserregender stellt sich die Situation im Planungsbereich Wunsiedel/Marktredwitz (Wunsiedel, Marktredwitz, Kirchenlamitz, Weißenstadt, Röslau, Tröstau, Nagel, Bad Alexandersbad, Arzberg, Schirnding, Hohenberg a.d. Eger und Waldershof) dar. Hier sind 48,6 Prozent der Hausärzte 60 Jahre und älter, das Durchschnittsalter liegt bei 58,9 Jahren.

Veröffentlicht am 21.09.2017

 

Wahlen Martin kommt!

Veröffentlicht am 25.08.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

 

 

 

 

Die Seite für SPD-Webmaster

 

 
Besucher:1682385
Heute:18
Online:2