Herzlich willkommen auf unserer Seite!

Wir möchten Ihnen auf diesen Seiten den SPD-Kreisverband Fichtelgebirge und unsere Aktivitäten vorstellen. Sie finden auch  Links zu den Organisationen und Gliederungen der SPD auf allen politischen Ebenen. Wir berichten hier über aktuelle Ereignisse und SPD-Veranstaltungen in Land, Bund und natürlich aus dem Landkreis Wunsiedel i.F. Sollten Sie Interesse an unserer Arbeit haben und die SPD Fichtelgebirge näher kennenlernen wollen, dann melden Sie sich bei uns. Wir stehen Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Für eine Heimat mit Zukunft.

Ihr Jörg Nürnberger
1. Vorsitzender

 
 

Sicherheit & Inneres Die NPD darf weiter hetzen - Partei-Verbot gescheitert

Juristische Entscheidungen sind manchmal schwer zu begreifen und auch schwer nachvollziehbar. So geht es sicher vielen Menschen beim ersten Blick auf die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass die NPD nicht verboten wird. Die NPD ist der Inbegriff einer verfassungsfeindlichen, faschistischen, menschenverachtenden und damit höchst undemokratischen Partei. Warum soll diese Partei weiter ihre Ideologie so einfach und zum Teil mit Steuergeldern verbreiten dürfen?
Die NPD hat in unserer demokratischen Parteienlandschaft nichts zu suchen. Dennoch ist die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts am Ende im Ergebnis doch richtig. Die NPD als Partei ist nur noch eine Splitterpartei ohne wirklichen Einfluss auf das politische Geschehen und Entscheidungen in Deutschland. Deutschland geht nicht den Weg wie autoritäre Staaten, die andere Parteien einfach deshalb verbieten, weil sie mit deren Ideologien nicht einverstanden sind. Bei uns muss die reale Möglichkeit der Gefährdung der Demokratie durch diese Partei bestehen, damit man sie auch verbieten darf. Diese Gefahr geht gegenwärtig von der NPD - Gott sei Dank - nicht aus.

Veröffentlicht am 17.01.2017

 

Bildquelle: Erich Westendarp / pixelio.de Veranstaltungen „Auch Sie sollen in Ruhe schlafen können.“ – Lärmschutz bei der Elektrifizierung der Bahnlinien

Alle paar Minuten in der Nacht rattert ein lauter Güterzug am Schlafzimmer der Müllers in Marktleuthen vorbei und raubt ihnen den Schlaf. Wir schreiben das Jahr 2030 und die Strecke Hof – Regensburg ist endlich vollständig elektrifiziert. Das Verkehrsaufkommen ist erheblich gestiegen – tags und nachts. Die Müllers ärgert das gewaltig, denn bei der Elektrifizierung in ihrem Abschnitt wurde kein Lärmschutz gebaut. So wie den Müllers geht es Tausenden von Menschen an den Bahnlinien nach Nürnberg und Regensburg.

Noch ist es zwar Zukunftsmusik, die SPD Fichtelgebirge setzt sich aber heute schon dafür ein, dass eben genau dieses Szenario nicht eintreten wird. Seit Jahrzehnten fordert die SPD Fichtelgebirge die Elektrifizierung der Bahnlinien von Hof und Cheb über Marktredwitz nach Nürnberg bzw. Regensburg. Der neue Bundesverkehrswegeplan enthält diese Projekte und es ist der Anspruch des Bundesverkehrsministers, dass die Projekte auch in den nächsten Jahren tatsächlich realisiert werden sollen. Die Chancen dafür stehen gut.

Veröffentlicht am 10.01.2017

 

Allgemein Neujahrswünsche der SPD Fichtelgebirge

Guten Morgen - im neuen Jahr 2017

Ich hoffe, Sie sind nach einer ausgelassenen und fröhlichen Silvesterparty gut im neuen Jahr 2017 aufgewacht. Ich wünsche uns allen, dass es uns in diesem Jahr gelingt, diese Welt ein wenig friedlicher und ein wenig gerechter zu machen.

Veröffentlicht am 01.01.2017

 

Sie freuen sich: Uli Scharfenberg, Jörg Nürnberger, Inge Aures und Klaus Adelt Wahlen SPD Unterbezirk Hochfranken geht gestärkt aus der bayerischen Listenaufstellung hervor

Mit Platz 23 für den Neueinsteiger Jörg Nürnberger konnte der Unterbezirk Hochfranken einen aussichtsreichen Platz für die Bundestagswahl 2017 besetzen. Jörg Nürnbergers erste Reaktion auf seine Wahl: "Ich freue mich auf die kommenden Monate.
In einem engagierten Wahlkampf werden wir unsere politischen Ziele und Forderungen deutlich machen. In Zeiten des Populismus werden wir mit den Menschen über ihre Ängste und Sorgen reden anstatt Ängste zu schüren." "Jörg Nürnberger ist ein hervorragender Kandidat für unsere Region, der bereits als Landratskandidat in Wunsiedel einen überzeugenden Wahlkampf geführt hat und als Kreistagsfraktionsvorsitzender hervorragend für unsere Region arbeitet," so Unterbezirksvorsitzender Ulrich Scharfenberg.
 

Veröffentlicht am 12.12.2016

 

Wahlen Tu felix Austria

Glückliches Österreich, es hat zwar ewig gedauert und es bedurfte wohl auch eines Blickes in den rechtspopulitistischen Abgrund, bis viele Demokratinnen und Demokraten in Österreich aufgewacht und zur Wahl gegangen sind, aber es ging sich gut aus, wie man in Wien und Umgebung zu sagen pflegt.

Endlich ein Zeichen, dass nicht ganz Europa nach rechts abruscht, sondern dass die Ideen der Freiheit, der Solidarität und der europäischen Einigung immer noch stark sind. Trotz Brexit, Trump und Co.

 

Glückwunsch nach Wien.

 

Liebe Grüße

Jörg Nürnberger

Veröffentlicht am 06.12.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Seite für SPD-Webmaster

 

 
Besucher:1596962
Heute:4
Online:2